Noblesse in Holz

Setzungsfreie Blockblohlen-Konstruktion – Wärmepumpe auch zum Kühlen

Viel Licht, fließende Grenzen zwischen innen und außen, großzügig gestaltete Räume und natürliche Materialien bei niedrigen Unterhaltskosten – die Wünsche moderner Bauherren sind komplex und anspruchsvoll. In seinem Musterhaus „Bambus“ hat Stommel-Haus all diese Anforderungen erfüllt.

Licht und patentiert
Obwohl aus massiven Holzbohlen errichtet, hat das Haus „Bambus“ nichts von einem traditionellen Blockhaus. Mit seinem hohen, in der Querachse asymmetrischen Baukörper demonstriert es, was im zeitgemäßen Massivholzbau alles möglich ist. Großflächige, bodentiefe Verglasungen – plus Eckfenster an allen sechs (!) Hausecken – bringen üppig Tageslicht herein. Und die senkrechte Fassadenstruktur des Erdgeschosses deutet auf eine bauliche Einzigartigkeit hin: die von Stommel-Haus patentierte Außenwandkonstruktion aus senkrecht gestellten Blockbohlen-Elementen. Diese mehrschichtige Wand ist absolut winddicht, im Kern zusätzlich wärmegedämmt und trotzdem durchgängig dampfdiffusions-offen. Garantiert wird damit auch ein ausgezeichneter sommerlicher Wärmeschutz.

Besonderes Raum- und Klangerlebnis
Man betritt das Gebäude durch einen praktischen Windfang mit Garderobe und Gäste-WC und wird empfangen im offenen Koch-Ess-Wohn-Bereich: ein rund 9,50 mal 9,00 Meter großer Raum mit knapp sieben Metern Höhe bis hinauf in den sichtbaren First. Eine offene Treppe führt zu einem freien Steg als Verteilerflur im Obergeschoss. Das alles schafft, passend zum Firmenslogan „Ein Haus wie ein Baum“, besondere Raumerlebnisse sowie eine außergewöhnliche Akustik, nicht nur für Musikliebhaber.

Der Gestaltungsentwurf steht für Freiheit, Großzügigkeit und Harmonie und kann am Firmenstandort in Neunkirchen-Seelscheid besichtigt werden.

Zukunftsweisende Konzepte realisiert
Die sprichwörtliche Wohlfühlatmosphäre in dem Holzhaus wird natürlich bestimmt von seinem massiven Hauptbaustoff. Doch sind hier Probleme durch das übliche Setzungsverhalten von Blockbohlen ausgeschlossen; weil diese im EG senkrecht stehen und fürs DG als Elementwände konstruiert und ebenfalls im Werk computergesteuert vorgefertigt werden. Zukunftsweisend ist neben der Konstruktion auch die Kombination des Traditionsbaustoffs Holz mit neuester, umweltschonender Heiztechnik. Das Baumaterial ist quasi aus Sonnenenergie erwachsen, und beheizt wird das Haus mit Erdwärme. Diese kostenlose Heizenergie wird von einer Erdsonden-Wärmepumpe gefördert, die kombiniert mit einer Solaranlage zum stimmigen Gesamtkonzept gehört.

Natur-Kühlung und anderer Luxus
Im heißen Sommer setzt man die Erdwärmepumpe sogar zum ökologischen Kühlen ein. Eine Funktion, die, wie beispielsweise eine frei stehende Designer-Badewanne und andere Accessoires in die Abteilung Luxus gehört und bestens zu solch´ einem noblen Massivholzhaus passt.

Schließlich soll es ja einem hohen Anspruch gerecht werden, den Firmenchef Franz Stommel so formuliert: „Angefangen beim nachwachsenden Rohstoff Holz setzen wir sehr bewusst auf schadstofffreie Baustoffe und Ausbaumaterialien. Das ist gesund für den Menschen und gut für die Umwelt. Das Prinzip Nachhaltigkeit umfasst nach unserem Verständnis generell den schonenden Umgang mit Ressourcen sowie die Vernetzung von ökonomischen und ökologischen Aspekten. Stommel-Hausbewohner sollen über Generationen sagen können: Egal, was passiert, hier bin ich zu Hause, hier bin ich sicher. Hier fühle ich mich rundherum wohl.“

Kontakt: Stommel Haus GmbH • Sternstraße 28 • 53819 Neunkirchen-Seelscheid • Tel.: +49 (0) 22 47/91 72-30 • E-Mail: kontakt@stommel-haus.de • stommel-haus.de

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...