Ein visuelles Erlebnis

Schon das Entree des neuen Huf Hauses im englischen Brooklands/Weybridge zieht den Betrachter voll und ganz in seinen Bann. In der horizontalen Blickachse erschließt sich hinter großzügigen Glasflächen, einem Wandbild gleich, ein Stück gestalteter Natur im Licht der jeweiligen Tageszeit, komplementär zum Eingang. Davor, ungewöhnlich platziert, findet sich ein großräumiger Essbereich. Gleichzeitig wird das Auge über die scheinbar frei schwebende Treppe in die Vertikale gelenkt. Rechts neben dem dachhohen Essplatz erschließt sich ein Wohnraum mit Sitzgruppe, der optisch nahtlos in eine Terrassen-Lounge übergeht. Draußen oder drinnen ist hier nur noch eine Frage des Wetters. Ringsum bereichert der naturnahe Garten mit altem Baumbestand das Leben in diesem Haus.

Auch im lichtdurchfluteten Obergeschoss harmoniert der Weitblick durch die großformatigen Dachflächenfenster mit einer interessanten Perspektive auf eine „Brücke“, die den linken und den rechten Wohntrakt im Obergeschoss verbindet und zudem eine erweiterte Funktion als Bibliothek erfüllt. Zwei Schlafräume, die jeweils dazugehörigen Ankleidezimmer und die großzügig bemessenen Bäder mit frei stehender Badewanne bilden intime Ruhe- und Wellnesszonen. Hier wurde außerdem ein ganzer Kindertrakt geplant, realisiert und gestaltet. Ein hoch gelegener Schlafraum, der über eine Treppenleiter erklommen wird, lässt jedes Kinderherz höherschlagen.

Das exklusive Einrichtungskonzept des 430 Quadratmeter großen Hauses realisierte der Fertighaushersteller in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Unternehmen B&B Italia sowie der Huf Tochtergesellschaft Stil ART. Schweren Herzens beenden wir den Rundgang durch dieses außergewöhnliche Haus, denn hier möchte man nur noch eines: einziehen!

 

Die Highlights

Das neue Huf Haus wird von einem komplexen Eisspeichersystem der Firma Viessmann geheizt und gekühlt. Zentrales Element ist dabei ein Eisspeicher in der Erde, der eine Wärmepumpe in einem Technikraum außerhalb des Hauses speist und mit Absorberflächen gekoppelt ist, die auf einem speziellen Energiezaun angebracht sind.

Zum Haus

Der erste Blick: ein typisches Huf Haus. Doch halt! Die neue Farbe „Huf Dunkelgrau“ mit ihrem sanften Oberflächenglanz gibt der Fachwerkkonstruktion einen neuen Ausdruck und harmoniert perfekt mit den wohlgesetzten Farbakzenten der Eingangstür und dem von außen wahrnehmbaren Interieur. Mehr Informationen unter: www.huf-haus.com

 

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...