Der Natur verbunden

Rund 135 Quadratmeter Wohnfläche sind nicht gerade üppig. Umso wichtiger war den Bauherren dieses Naturhauses eine durchdachte Raumaufteilung. Besonders schön: die Umwelt ist dabei nicht zu kurz gekommen. 

Wir stehen vor einem echten Bio-Haus. Schließlich wurde das Gebäude von erfahrenen Öko-Architekten geplant und in einer der modernsten Holzhausmanufakturen errichtet: nämlich bei Baufritz. Der Holztafelbau wurde mit Großelementen aus schadstoffgeprüftem Fichten- und Lärchenholz erstellt. Bei Lärche handelt es sich um ein extrem festes, formstabiles, von Natur aus langlebiges und witterungsbeständiges Holz. So spiegelt sich in dem Einfamilienhaus mit seiner reduzierten Gebäudeform, dem schmalen Dachüberstand und der Holzverschalung bereits auf den ersten Blick die gelungene Verbindung von Natur und Modernität wider.

Der Wechsel von bodentiefen, flachen, breiten und quadratischen Fenstern erzeugt ein attraktives Gesamtbild. Reizvolle Kontraste zu der schlicht gehaltenen, naturbelassenen Fassade bilden die anthrazitfarbenen Fensterrahmen, das Satteldach mit den anthrazitfarbenen Ziegeln sowie die blauen Fenster-Schiebeläden, die an einigen der bodentiefen Fenster zur Verschattung dienen. Markant ist auch der Übergang zur Doppelgarage – einem modernen Kubus mit Flachdach, weißem Mineralputz und schwarzem Tor. Sie verfügt über einen separaten Werkraum, über Außentüren zum direkt anschließenden überdachten Eingangsbereich und zum Garten sowie über einen Innenzugang ins Gebäude.

Auf der Süd- und Ostseite des Hauses sorgen großflächige Glasschiebe- bzw. Flügeltüren für lichtdurchflutete Räume. Sie öffnen die Wohnung hin zu der Holzterrasse, die die gesamte südliche sowie einen Teil der östlichen Außenseite des Hauses umschließt und zum Garten überleitet. Ein Teil der Terrasse ist mit einer Pergola aus Glas überdacht und bietet sich somit bei jedem Wetter als gemütlicher Freisitz an.

 

Echtes Raumwunder

In dem 68,64 qm großen Erdgeschoss befinden sich ein offener Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Holzfußboden und Glasfronten, außerdem die Diele, ein WC sowie eine Waschküche/Technikraum mit Durchgangstür zur Doppelgarage. Das Dachgeschoss des Hauses beherbergt auf 66,23 qm ein Elternschlafzimmer und zwei Kinderzimmer. Ersteres hat einen direkten Zugang zum Badezimmer mit Dusche und Badewanne. Nebenan befindet sich ein zweites kleines Badezimmer mit Dusche und WC für die Kinder.

Gesundheitszertifizierte Naturbauweise

Das konsequente Nachhaltigkeits- und Gesundheitskonzept, das Baufritz als Pionier im ökologischen Hausbau seit Jahrzehnten beispielhaft umsetzt, spiegelt sich auch im Verzicht auf gefährliche PU-Bauschäume und Kleber wider. Alle zum Einsatz kommenden Baumaterialien wurden streng -schadstoffgeprüft. Zum Gesundheitsschutz zählt beim Unternehmen auch eine serienmäßig integrierte Elektrosmog-Schutzebene „XUND-E sowie speziell abgeschirmte Elektroleitungen gegen gesundheitsbelastende Strahlen.

Für eine zusätzliche Witterungsbeständigkeit sorgt ein zweifacher, selbstverständlich umweltfreundlicher Farbanstrich. Die Außenwand besteht aus einer 37 cm starken Voll-Werte-Wand. Als perfekte Wärmedämmung dient die von Baufritz entwickelte und patentierte biologische Naturdämmung aus Hobelspänen (HOIZ). Dieses innovative Produkt ist natureplus geprüft sowie IBN- und Cradle-to-Cradle-zertifiziert. Das Haus entspricht den Standards der Energieeffizienzklasse A+. Als Energieträger und Heizungssystem wurde auf die Kombination aus Holzofen, Luft-Wasser-Wärmepumpe und PV-Anlage gesetzt. Der Endenergiebedarf liegt bei 20,6 kWh/m²a. Der Jahresheizwärmebedarf beträgt 41,31 kWh/m²a. Somit ist dieses individuell geplante und klimaschützend gebaute Haus auch ein energiesparendes Effizienzhaus.

 

Mehr Informationen unter: www.baufritz.de

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...