Lift me up

Wer ein Haus mit dem Anspruch plant, dass es auch im hohen Alter der Bewohner und/oder mit deren körperlicher Einschränkung lebenswert bewohnbar ist, der denkt meistens an einen ebenerdigen Bungalow, ohne Stockwerke und ohne Treppe. Dabei wurde doch schon 1853 der Fahrstuhl erfunden.

Ein Haus fürs Alter muss nicht generell ebenerdig sein. Das beweist dieses individuell gefertigte Haus vom Hersteller Gussek. Ein Aufzug ermöglicht hier den alternativen Zugang ins Obergeschoss und wenn die Bauherren auch heute noch in der Regel die handgefertigte Podesttreppe nutzen – für den Wohnkomfort im fortgeschrittenen Alter ist heute schon gesorgt. Ganz abgesehen davon, dass sich die Vorteile des Aufzugs beim Transport sperriger oder schwerer Gegenstände ins Obergeschoss schon heute zeigen.

 

In einem ruhigen Waldgebiet gelegen, lädt dieses architektonische Unikat zum Träumen ein. Das nahe Berlin befindliche Architektenhaus ist in vielerlei Hinsicht ein idealer Alterswohnsitz. Eine exklusive Lage im Wald, direkt am Ufer des Scharmützelsees, überzeugte bereits in der Vergangenheit die Prominenz und Politiker der ehemaligen DDR, ihren Wohnsitz in diese Gegend zu verlegen. Heute stellt die Region ein Erholungsgebiet für viele Berliner dar. Ein Blick auf den nahe gelegenen See lässt sämtlichen Alltagsstress vergessen.

 

Wie die Rinde eines Baumes

Der rotbraune Verblendstein des Wohnhauses und des angrenzenden Gartenhauses fügt sich perfekt in die naturbelassene Umgebung ein. Das Farbspiel der aus verschiedenen Erdtönen gemischten Verblendfassade erinnert an die Rinde eines Baumes. Mit Bedacht verteilte Bodenleuchten setzen das Haus in der Dämmerung gekonnt in Szene und inszenieren auf dem vom Wald umzäunten Grundstück märchenhafte Blickfänge. Ein schmaler Kiesweg verbindet das Wohnhaus mit dem ebenfalls verklinkerten Gartenhaus und unterstützt das traumhafte Idyll.

Vom überdachten Hauseingang des 1,5-geschossigen Einfamilienhauses betritt man die einladende Diele und muss sich zwischen zwei Eyecatchern entscheiden: Zum einen fällt der Blick auf die in Einfamilienhäusern eher untypische Aufzugtür, zum andern fesselt der Blick durch die große verglaste Doppeltür in das elegante Wohn-Esszimmer. Helle Naturstein-Bodenfliesen, Designermöbel und ein moderner Schwedenofen laden zum gemütlichen Verweilen ein. Bodentiefe Doppelfenster gewähren einen uneingeschränkten Rundumblick in den park-ähnlichen Garten. Das offen integrierte Esszimmer und die sich anschließende Küche mit praktischer Speisekammer wurden bewusst durch eine Tür getrennt.  Die schwarze Arbeitsfläche der modernen Einbauküche bildet einen idealen Kontrast zu den sonst weißen Oberflächen.

Zurück auf der Diele muss man sich entscheiden: hinauf ins Obergeschoss über die maßgefertigte Treppe oder mit dem luxuriösen Aufzug. Dieser bietet Platz, um auch mit einem Rollstuhl die erste Etage und somit das Arbeitszimmer sowie beide Schlafzimmer, das Ankleidezimmer oder die zwei getrennten Bäder zu erreichen. Über beide Schlafzimmer ist der kleine gemütliche Balkon erreichbar, der einen traumhaften Blick auf den Scharmützelsee bietet. Nicht alltäglich ist die Badlösung, bei der sich die Bauherren für zwei getrennte Bäder (eines mit Wanne, eines mit Dusche) entschieden.

Das Gesamterscheinungsbild des Hauses Modell Kaiserberg ist mit „modern und extravagant“ treffend beschrieben. Die Fußbodenheizung im Erd- und Dachgeschoss ist für den Haushersteller längst obligatorisch. Die Außenfassade sieht nicht nur sehr elegant aus: Durch die 2-schalige Fassade bleibt die innenliegende Dämmung auch nach dem Anbringen von Briefkästen oder Außenleuchten stets intakt. 42 cm Wandstärke, mit 100 mm Wärmedämmplatte plus 150 mm mineralischer Vollwärmedämmung in der massiven Holzfachwerkkonstruktion garantieren den Bewohnern allerbeste Werte in Sachen Wärme- und Schallschutz. Auch Feuchtigkeit hat keine Chance, in die Dämmung einzudringen. Der Aufbau außen mit Stein, innen Holz bzw. Holzwerkstoffen garantiert zudem ein gesundes Raumklima.

Mehr Informationen unter:  www.gussek-haus.de

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...