Energieeffizient modernisieren

Smarte Heizungssteuerung als ideale Ergänzung zu Smart Home Sicherheitssystemen

Das Bewusstsein für unsere Umwelt ändert sich. Das zeigen nicht nur die zehntausenden Schülerinnen und Schüler, die seit Monaten immer freitags unter dem Motto #fridaysforfuture für den Klimaschutz auf die Straße gehen. Umweltbewusstsein ist schon längst zum Massenthema geworden und spielt auch beim eigenen Zuhause eine immer größere Rolle. Wer seine Wohnung oder sein Haus modernisiert, kann durch energieeffiziente Heizsysteme einen großen Effekt erzielen – für die Umwelt und den Geldbeutel.

Energieeffizient leben bedeutet nicht zwingend, dass das ganze Haus saniert oder besser gedämmt werden muss. Man kann auch beim Kleinen, Alltäglichen anfangen. Zum Beispiel beim Heizen. Natürlich soll es morgens schön warm im Badezimmer sein – doch das heißt nicht, dass die Heizung die ganze Nacht über laufen muss. Mit intelligenter Heizungssteuerung lässt sich die ganz persönliche Wohlfühltemperatur per Timer individuell für jeden Wochentag und jeden Heizkörper programmieren.

Ganz bequem geht das mit der Gigaset Smart Comfort Produktwelt. Schon seit Jahren macht Gigaset, vor allem für Festnetztelefone bekannt, mit seinen Smart Home Systemen das Zuhause sicherer und komfortabler. Als Innovationsführer hat Gigaset seit 2012 smarte Alarmsysteme im Programm, die inzwischen durch zusätzliche Sensoren und entsprechende Software in Cloud und App zu einer flexiblen Haussteuerung gewachsen sind.

Ganz leicht umrüsten
Mit dem Gigaset smart thermostat lassen sich existierende Smart Home Systeme von Gigaset einfach erweitern. Und für alle, die noch kein solches System haben, gibt es das Gigaset heating pack inklusive der Basisstation base, das komplett eigenständig funktioniert. Auf diese Weise macht Gigaset den Einstieg in die intelligente Heizungssteuerung denkbar leicht.

Die existierenden austauschbaren Wärmeregler an der Heizung werden abgeschraubt und durch die neuen batteriebetriebenen Thermostate von Gigaset ersetzt – und schon kann die persönliche Wohlfühltemperatur für jeden Wochentag festgelegt werden. Und ist in der Arbeit mal früher Schluss, kann man spontan im Wohnzimmer vorheizen. Denn mit der Gigaset Smart Home App lassen sich die Thermostate jederzeit und unabhängig vom Aufenthaltsort steuern.

Doch damit nicht genug. Bei der Entwicklung ging es Gigaset auch darum, die smarten Thermostate möglichst intelligent mit bereits vorhanden Gigaset Smart Home Elementen zu verbinden. Sind bereits Sensoren wie Tür- und Fenstersensoren, Bewegungsmelder oder Indoor-Kameras im Einsatz, können diese wertvolle Informationen für die Heizungssteuerung liefern. So kann das Thermostat erkennen, ob Türen und Fenster geöffnet sind. Ist dies der Fall, beispielsweise beim Stoßlüften, regelt die Heizung automatisch nach unten. Sobald Fenster oder Türen wieder geschlossen werden, wird das zuvor festgelegte Niveau wiederhergestellt.

Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit
Nach einer Modernisierung soll das Zuhause für möglichst lange Zeit in einem guten Zustand bleiben. Ein nicht zu vernachlässigendes Risiko sind zu hohe Luftfeuchtigkeit und Wasserschäden, die durch undichte Armaturen, überalterte Wasch- und Spülmaschinen sowie in selten genutzten Räumen entstehen. Dies ist letztendlich auch ein Hygiene- und Gesundheitsrisiko – innerhalb von nur 24 Stunden können erste Mikroorganismen und Schimmelsporen entstehen. Hier lässt sich mit dem Gigaset Wassersensor vorbeugen. Der Sensor besteht aus der Funkeinheit, die an der Wand angebracht und mit dem Smart Home System verbunden wird, und dem Detektor, der kontrolliert, ob sich Wasser am Boden sammelt. Mit dieser Erweiterung kann die Smart Home App auch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum anzeigen und gibt einen Alarm aus, wenn der Detektor mit Wasser in Berührung kommt – zum Beispiel bei einem Wasserrohrbruch oder wenn Wasser aus der Waschmaschine austritt.

Die Gigaset Smart Home Systeme brauchen übrigens keine Kabel und können ohne Bohren installiert werden. Möglich macht das die schnurlose Anbindung über den DECT-ULE Funkstandard, der nicht nur besonders sicher, sondern auch energiesparend ist. So genügt den Sensoren die Stromversorgung über eine Batterie und sie können ganz einfach auf Türen oder Fenster aufgeklebt werden.

Kontakt: Gigaset Communications GmbH • Frankenstr. 2 • 46395 Bocholt • Tel.: +49 (0) 2871 / 912 912 • E-Mail: info@www.gigaset.com • www.gigaset.com

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...