Was ist eine Wärmebrücke?

Verband-Privater-Bauherren-Wärmebrücke: Umgangssprachlich ist sehr oft von einer Kältebrücke die Rede, was aber falsch ist, denn es ist nun mal die Wärme, die geht, wärend die Kälte stets bleibt. Aus diesem Grund ist die richtige Bezeichnung Wärmebrücke, da die Wärme immer von hoher Temperatur zu niedriger Temperatur wandert (Transmission durch die thermische Hülle von innen nach außen). Wärmebrücken befinden sich immer in der thermischen Hülle (beispielsweise Rollokästen im Außenmauerwerk) und sind zu vermeiden bzw. zu beheben, da sie einen Mangel darstellen. Wärmebrücken in der thermischen Hülle verursachen niedrige und unterschiedliche  Oberflächentemperaturen im Innenbereich, die einerseits unbehaglich wirken, Luftbewegungen, aber auch Schimmel und Pilzbefall verursachen können.

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.