Viebrockhaus Maxime 610 – „Industrial Elegance“

 

Mit dem Zuhausehaus Maxime 610 präsentiert Viebrockhaus ein neues Highlight im Musterhauspark Bad Fallingbostel. Unter dem Motto „Industrial Elegance“ zeigt der Massivhaushersteller, wie stylisch und gemütlich zugleich ein modernes Zuhause sein kann. Als weiteres Haus im unternehmenseigenen Muster-hauspark Bad Fallingbostel wurde es im besten KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus realisiert.

Das Viebrockhaus Maxime 610 überzeugt von außen mit einer klassischen Einfamilienhaus-Architektur, einer modernen Wechselfassade aus Putz und Verblender, einem schicken Flachdacherker auf der Terrassenseite, folierten Fenstern in quarzgrau u.v.m.

Viel Platz für die ganze Familie
Mit rund 170 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Ebenen und einer durchdachten Raumaufteilung ist es innen ein wahres Raumwunder. Im Erdgeschoss befindet sich ein separates Home-Office fürs konzentrierte Arbeiten, das bei Bedarf auch als Gästezimmer oder weiteres Kinderzimmer genutzt werden kann. Das gegenüberliegende Dusch-WC bietet zusätzlichen Komfort. Von der Diele aus geht es weiter in den großzügigen Wohn-Essbereich mit zentralem Essplatz, eine offene Küche und einen separaten Hauswirtschaftsraum, in dem sich auch eine praktische Back-up-Küche befindet.

Das Dachgeschoss mit rund 80 Quadratmetern Wohnfläche hält zwei Kinderzimmer, ein Gästezimmer, ein Elternschlafzimmer mit Ankleide, ein komfortables Badezimmer mit zwei Waschtischen, Badewanne und bodengleicher Dusche bereit.

Gemütlich, persönlich und individuell
Das Musterhaus Maxime 610 wurde mit ausgewählten Möbelstücken des belgischen Herstellers Flamant eingerichtet. „Naturbelassenes Holz, kombiniert mit schwarzen stylischen Statement-Möbeln aus Metall und hellen Leinenvorhängen schaffen einen eleganten Industriecharakter mit viel Wohnlichkeit“, erläutert Architektin Susanne Kar-rasch von Viebrockhaus, die für die Bauleitung und Ausstattung des Musterhauses verantwortlich ist. „Die hellen, lichtdurchfluteten Räume erhalten durch das stylische Mobiliar und gezielt eingesetzte Accessoires einen sehr persönlichen und individuellen Look.“

Der moderne Industriecharakter wird auch durch die Wandfliesen „Urbantones“ aus dem aktuellen Fliesenprogramm von Viebrockhaus-Partner Villeroy & Boch unterstri-chen. Die beige- und kreidefarbenen Bodenfliesen „Newtown“ und „Cadiz“, ebenfalls von V&B, verbinden den modernen Stil des Musterhauses mit traditionellen Elementen.

Smart Home-Paket sorgt für Komfort
Ein Smart Home-Paket für ein sprachgesteuertes Haus sorgt für zusätzlichen Wohn-komfort. Mit einer entsprechenden App ist das kompatible Zubehör von jedem iOS Ge-rät aus steuerbar. So kann per iPad kann das Licht an- und ausgeschaltet, Rollläden und Raffstores bedient oder per AppleTV das Haus von überall aus „dirigiert“ werden.

Im besten KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus
Das neue Musterhaus Maxime 610 erfüllt aber nicht nur in Architektur, Ausstattung und Gestaltung höchste Ansprüche, sondern auch energetisch. „Das Haus wurde im besten KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus realisiert“, so Dirk Viebrock, Unternehmenschef von Viebrockhaus. Dieser hohe Standard wurde Dank einer exzellenten Gebäudehülle, moderner Wärmepumpentechnik für die Fußbodenheizung, zentraler Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, hocheffizienter Photovoltaikanlage des NASA-Lieferanten SunPower zur Sonnenstromerzeugung, einer innovativen Hausbatterie zur Stromspeicherung u.v.m. erreicht. Ein weiteres Highlight der eingesetzten Technik ist eine komfortable Kühlfunktion, die optional erhältlich ist. Diese ermöglicht es an heißen Tagen, über die Leitungen der Fußbodenheizung eine angenehme Kühle in den Räumen zu erzeugen.

80 Prozent weniger Energiebedarf
Im Jahresdurchschnitt verbraucht dieses Viebrockhaus im KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus rund 80 Prozent weniger Energie für Heizung, Brauchwasserbereitung und Lüftung als ein Gebäude, das gemäß der derzeit gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV) errichtet wurde.

Zukunftssicherheit und Wertbeständigkeit
Alle Viebrockhäuser werden seit Anfang 2016 ausschließlich in den besten KfW-Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus angeboten. Für die Bauherren bedeutet dies neben geringsten Energiekosten auch eine hohe Zukunftssicherheit und Wertbeständigkeit für ihr Haus. „Schlechter als im KfW-Effizienzhaus-Standard 40 sollte man heutzutage nicht mehr bauen. Denn schon ab 2021 wird das KfW-Effizienzhaus 40 voraus-sichtlich der Mindeststandard in der europäischen Gebäuderichtlinie sein. Alles andere ist also in vier Jahren schon ‚Altbau‘“, betont Dirk Viebrock.

100.000 Euro zinsgünstige KfW-Darlehen und 15.000 Euro Tilgungszuschuss
Gemäß den Förderrichtlinien der KfW-Bank stehen den Bauherren, die sich für diese Energiestandards entscheiden, besonders zinsgünstige Darlehen der KfW-Bank von 100.000 Euro pro Wohneinheit zur Verfügung. Zusätzlich erhalten sie hohe Tilgungszuschüsse: beim KfW-Effizienzhaus-Standard 40 von 10.000 Euro und beim Effizienz-haus-Standard 40 Plus sogar von 15.000 Euro.

Weitere Informationen im Viebrockhaus-Musterhaus Bad Fallingbostel (direkt an der A7), Hartemer Weg 13, 29683 Bad Fallingbostel, Tel.: 05162 97580 oder 0800 8991000

sowie unter www.viebrockhaus.de

 

Das könnte Ihnen auch gefallen...