Smartes Zuhause auf solidem Fundament

Aus Alt wird neu: Einen Neubau planen und auf ein vorhandenes Fundament bauen. Nach diesem Prinzip ist dieses moderne, lichtdurchflutete Haus entstanden.

Das Fundament war ein Haus aus den 60er Jahren – schlecht gedämmt und ungünstig geschnitten. Bis auf den Keller wurde alles abgerissen und binnen weniger Tage nach den modernsten ökologischen und architektonischen Gesichtspunkten neu errichtet. Den Grundstock bildet nun der leicht veränderte, solide Keller des Hauses aus den 60er Jahren. Darauf aufbauend erstrahlt der moderne Neubau, der alle ökologischen und architektonischen Gesichtspunkte erfüllt.

Highlight dieses Hauses ist im wahrsten Sinne des Wortes die Lichtdurchflutung. Der Wohn-Ess-Bereich ist untypisch nach Nordwesten ausgerichtet, um dadurch die grandiose Aussicht so oft wie möglich genießen zu können. Durch auf drei Seiten angeordnete große Fenster und Schiebetüren ist dieser Bereich somit nahezu bei jeder Tageszeit lichtdurchflutet. Vor dem Keller befindet sich ein Flachdach-Anbau auf einer Metallkonstruktion aufgeständert – dieser „schwebt“ förmlich vor dem eigentlichen Gebäude. Die somit entstandene Dachterrasse ist vom Balkon im Erdgeschoss und aus beiden Kinderzimmern im Dachgeschoss zu erreichen. Bodentiefe Fenster unterstreichen den hellen, großzügigen Charakter des Hauses.

Ökologie und Wohlgefühl im Smart Home

Auch die Haustechnik spielte beim Neubau eine entscheidende Rolle. Fingerhut fand eine umweltfreundliche und ökonomische Lösung: Aufgrund des vorhandenen Kellers war eine Pelletheizung mit Sacksilo die passende Wahl. In Kombination mit einer Solarthermieanlage heizt die Familie ökologisch und kostensparend. Zusätzlich minimiert die Wärmedämmung der Fingerhut „ThermLiving-Wand“ die Heizkosten. Die bei dieser ganzheitlichen, thermischen Gebäudeaußenhülle eingesetzten natürlichen Baustoffe speichern überschüssige Feuchtigkeit zwischen und geben sie bei trockener Luft wieder ab. Es handelt sich dabei um ökologische, nachhaltige Dämmstoffe, die kein Polystyrol enthalten. Durch die diffusionsoffene Gebäudehülle wird das Raumklima konstant auf bestmöglichem Niveau gehalten und die Fassade hält auch bei Wind und Wetter dauerhaft stand.

Zusätzlich wurde eine Smart Home-Technik in den Neubau integriert, über die die Heizung, Warmwasserbereitung, Rollläden, Licht und Sicherheitstechnik gesteuert werden kann. So können auch von außen Raffstores zur Beschattung runtergefahren werden und die Familie hat auch an sehr warmen Tagen ein angenehm temperiertes Haus.

Kontakt: Fingerhut Haus GmbH & Co. KG • Hauptstraße 46 • 57520 Neunkhausen/WW. • Tel.: +49 (0) 26 61/95 64-0 • Fax: +49 (0) 26 61/95 64-64 • E-Mail: info@fingerhuthaus.de • www.fingerhuthaus.de

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...