Photovoltaikanlage + Dachabdichtung

PhotovoltaikWas es zu bedenken gibt?
Eine sehr zuverlässige und langlebige Deckenabdichtung ist eine Grundvoraussetzung bevor eine Photovoltaikanlage auf einem Flachdach installiert werden sollte. Die Lebenserwartung einer Deckenabdichtung sollte die der Photovoltaikanlage auf jeden Fall überdauern. Hierfür eignen sich Polyethylen Abdichtungsprodukte aus dem Industrie- und Umweltschutz, die von Haus aus für eine sehr lange Lebensdauer unter härtesten äußeren Einflüssen konzipiert wurden. Diese sind nicht nur uv-beständig, sondern auch öl-, chemikalien- und wurzelbeständig sowie verrottungsfest. Die Struktur der Dichtungsbahn ändert sich auch nach 50 Jahren nicht, es werden keine Weichmacher verwendet, die mit der Zeit entweichen und eine spröde, brechende Abdichtung hinterlassen. Es wird bei der Verarbeitung nicht geklebt, geflämmt, gestrichen und auch nicht gespachtelt. Das Fügen der Polyethylen Dichtungsbahnen erfolgt ausschließlich durch thermische Verschmelzung. Auch bei den Nahtprüfungen werden keine Reißnadeln, Schraubenzieher oder ähnliche Werkzeuge benutzt. Alle Nähte werden technisch durch Druckluft, Vakuum oder Funkenüberschlag zu 100% auf Dichtheit geprüft. Erstaunlicherweise decken sich die Kosten mit denen einer einfachen und herkömmlichen Flachdach-Abdichtung.

Bei einer Installation einer Photovoltaikanlage auf einem Flachdach sollten Durchdringungen für eine Verankerung in der Deckenkonstruktion nicht dem Zufall überlassen werden, sondern vielmehr wie bei Industrie- und Umweltschutzabdichtungen im Detail gelöst sein.

Quelle: ABG-Deckendicht-System

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.