Nachhaltiges Bauen – Badewannen

Green-KaldeweiDas Gütesiegel “Nachhaltiges Bauen” durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e. V. verliehen, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Als erster Bad-Spezialist hat nun Branchenprimus Kaldewei dieses Zertifikat erworben.

„Die Erde hat Fieber – und das Fieber steigt“, stellte Al Gore anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises im Dezember 2007 dramatisch fest. Mit seinem Wirken hat der weltbekannte Klimaschützer das Bewusstsein für die globale Erwärmung und deren Folgen bei vielen Menschen geweckt und geschärft. Nun gilt es, damit das Leben auf unserem Planeten auch für die nachkommenden Generationen noch lebens- und erlebenswert bleibt, der Erde möglichst viele „fiebersenkende Mittel“ zu verabreichen. Grüner Lebensstil ist nicht erst seit Al Gore auf dem Vormarsch. Bei Lebensmitteln, Kosmetikprodukten oder Mode, aber auch im eigenen Bad setzt man auf Umweltbewusstsein. Der grüne Lifestyle vereint gutes Gewissen und Wohlbefinden in einem Badezimmer, welches sich durch Nachhaltigkeit bei der Wahl der Materialien auszeichnet. So zählt nicht mehr allein die Produktleistung der Badausstattung. Vielmehr gewinnt die Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt in Zeiten von Klimawandel und Co. immer mehr an Bedeutung.

Green Living ist in

Insbesondere im Bereich der Nahrungsmittel, aber auch in der Welt der Mode und des Glamours hat sich der grüne Lifestyle bereits erfolgreich etabliert. Ethischer Konsum setzt hier Zeichen und hat schon lange nicht mehr das verstaubte Image des Sandalen tragenden Ökos mit Jutetasche der achtziger Jahre inne. In den letzten Jahren hat sich dieses Bild vielmehr zu einer gesellschaftlichen Strömung gewandelt, die mit der Mischung aus modischem Stil, ökologischer Produktion und fairem Handel voll im Trend liegt. Das Thema nachhaltiger Konsum gewinnt auch in der Welt der schönen Dinge zunehmend an Bedeutung. Architekten und Designer legen verstärkt Wert auf Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Gesundheitsaspekte. Man will nicht mehr nur ästhetische Zeichen setzen, sondern sich mit innovativen Produktkonzepten für eine bessere Umweltverträglichkeit unseres Lebensstils stark machen. So zieht der grüne Lifestyle nach und nach in all unsere Lebensbereiche ein und findet seinen Höhepunkt insbesondere in dem Raum, der Natürlichkeit, Reinheit und Intimität in ihrem Ursprung vereint: dem Bad.

Stahl-Email Produkte mit positiver Ökobilanz

Begonnen hat der Trend zum grünen Badezimmer bereits vor Jahren mit den kleinen Hinweisschildern im Hotelbad, die den Gast dazu auffordern, zu überdenken, ob ein Handtuch tatsächlich der Reinigung bedarf oder noch ein weiteres Mal verwendet werden kann. Derartige Aspekte haben dazu beigetragen, uns für die Notwendigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren, so dass sich der grüne Lebensstil mittlerweile auf zahlreiche weitere Lebensbereiche erstreckt. Dass sich die ökologische Verantwortung mit ansprechendem Design und einem modernen Stilbewusstsein vereinen lässt, zeigen exklusive und internationale Marken wie der Badausstatter Kaldewei. Die Wannenmodelle des Ahlener Unternehmens demonstrieren eindrucksvoll, dass Green Design nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz leistet, sondern auch ein wahrer Augenschmaus sein kann. Betrachtet man Ressourcenverbrauch, Energiebedarf und Emissionen über den gesamten Herstellungs- und Recyclingprozess hinweg, geht Kaldewei mit seinen Wannenmodellen bereits seit 90 Jahren konsequent den Weg ökologischer Nachhaltigkeit. Die Produkte des europäischen Marktführers für Badewannen aus Stahl-Email werden aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, die sich am Ende ihres Lebenszyklus zu hundert Prozent recyceln lassen. Die Umweltbilanz der Kaldewei Wannen ist somit im Vergleich zu solchen, die aus Acryl hergestellt werden, deutlich positiver.

Grün gestylt das Bad genießen

Nachhaltigkeit im Bad – das bedeutet neben der Verwendung ökologisch unbedenklicher Materialien vor allem Langlebigkeit der Sanitärlemente, sowohl bezogen auf die Qualität der Materialien als auch auf deren ästhetisches Design. Kurz gesagt: Erfüllen sie über einen langen Zeitraum hinweg ihre Anforderungen, sind hart im Nehmen, leicht zu reinigen und über Jahre hinweg ansehnlich, leisten sie ihren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit, denn ein Austausch ist so schnell nicht nötig. Bade- und Duschwannen von Kaldewei, die in Zusammenarbeit mit den renommiertesten Designateliers der Welt entworfen werden, punkten in diesem Zusammenhang mit Eigenschaften, die sie fit machen für den harten Alltag und dafür sorgen, dass sie auch nach vielen Jahren noch gefallen. Nicht umsonst gewährt das westfälische Unternehmen 30 Jahre Garantie auf alle Modelle – ein Aspekt, der unter Nachhaltigkeits- und Kostengesichtspunkten gleichermaßen von hoher Bedeutung ist.

In punkto Reinigung überzeugen die Bade-, Dusch- und Whirlwannen darüber hinaus mit dem Perl-Effekt, einer Oberflächenvergütung, die dauerhaft ins Kaldewei Stahl-Email eingebrannt wird, und bewirkt, dass Wasser sowie Schmutz- und Kalkpartikel ganz leicht von der Wanne abperlen. Einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt, glänzen sie wieder wie neu. Scharfe und umweltfeindliche Reinigungsmittel werden nicht benötigt. So vermittelt ein grünes Badezimmer nicht nur ein gutes Gewissen, sondern auch ein positives Körpergefühl und nicht selten beginnt der Schritt in ein nachhaltigeres Leben mit dem Einstieg in die Badewanne.

Quelle: Kaldewei

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.