Infrarotheizung – Revolutionäres Heizen!

Planen Sie gerade ein Eigenheim? Sind Sie dabei zu renovieren? Möchten Sie in einem Mietobjekt investieren?  Egal, wie Ihr Projekt lautet! Eine Infrarotheizung könnte die ideale Lösung sein.

Die Gründe dafür sind zahlreich, das Prinzip einfach. Die Infrarotheizung wirkt wie die wärmende Sonne. Neben dem sichtbaren Licht strahlt ja die Sonne ein Farbspektrum auf die Erde, das für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist. Dazu gehören die elektromagnetischen Wellen der Infrarotstrahlung. Trifft Infrarotstrahlung auf einen Körper, erwärmt sich dessen Oberfläche. Auf der menschlichen Haut erzeugt Infrarotstrahlung nicht nur Wärme. Sie dringt in die oberen Hautschichten ein und regt den Stoffwechsel an und wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus.

Die Wohlfühl-Revolution: Die Infrarotheizung erwärmt nur teilweise die Luft im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern, die nach dem Konvektionsprinzip funktionieren. Also keine Verwirbelungen, keinen Staub, keine Schimmelbildung. Die Energie geht direkt auf Personen und Objekte im Wohnraum.

Wenn Sie neu bauen, können Sie die Bauzeit erheblich verkürzen und Kosten einsparen. Denn Sie müssen keine Rohre verlegen und benötigen keinen Heizraum. Berücksichtigt sollten nur die entsprechenden Stromanschlüsse beim Verteilen der Stromleitungen. Die Montagezeit pro Infrarotheizung ist mit weniger als 30 Minuten sehr gering.

Der Übertragungsweg sorgt dafür, dass Infrarotheizungen sowohl gegenüber anderen Heizarten mit Strom als auch im Vergleich mit Zentralheizungen auf Basis fossiler Energieträger in Sachen Kosten und Wirtschaftlichkeit überlegen sind. Bei KfW 55-Häusern werden ca. nur 40 KWh (m²xa) benötigt. Dies bedeutet ca. 43 EUR/m² Investitionskosten für die Infrarotheizung. In Kombination mit einer eigenen Photovoltaikanlage und Speicher ist es durchaus möglich, einen Autarkiegrad von bis zu 75% zu erreichen.

Wenn Sie renovieren, halten Sie nicht nur die Kosten im Rahmen, Sie investieren in einer Technologie der Zukunft. Das Umrüsten können Sie selber durchführen. Beim Nachtspeicherofen zum Beispiel, heißt es einfach den alten Ofen abklemmen und die Infrarotheizung montieren und anschließen. Benötigt werden nur eine 230 Volt Steckdose und eine entsprechende Regelung.

Die finanzielle Revolution: Die Infrarotheizung ist wartungsfrei. Keinen Schornsteinfeger oder Wartungsvertrag wird benötigt. Hier sind noch zusätzliche kosten, die Sie einsparen!

Die TÜV-zertifizierte und elektro-clean geprüfte Produktpalette von DIGEL HEAT umfasst wartungsfreie und energieeffiziente Heizelemente in den unterschiedlichsten Größen mit einer 5-Jahre-Garantie. Neben dem schlichten, eleganten Design mit Aluminiumoberfläche, sind die DIGEL HEAT Infrarotheizungen auch mit Glasoberfläche, als Spiegel, als Tafel und sogar individuell bedruckt, mit Ihrem Wunschmotiv erhältlich. Mit der Auszeichnung als German Design Award Winner 2018 in der Kategorie „Energy“ erhält die Infrarotheizung von DIGEL HEAT die Bestätigung von einer Fachjury in Bezug auf Design – Made in Germany.

Fotos: Digel Heat

Kontakt:  Digel Sticktech GmbH u. Co. KG • Hermann-Burkhardtstraße 7 • 72793 Pfullingen
• Tel.: +49 (0) 71 21/97 67 68 0 • Fax: +49 (0) 7121/7 81 31 • E-Mail: info@digel-heat.com • www.digel-heat.com

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...