Heizen mit Hargassner – Regional, wirtschaftlich, umweltfreundlich

Foto: Hargassner

Immer mehr Menschen entscheiden sich für das CO2-neutrale und umweltfreundliche Heizen mit Biomasse. Die Vorteile liegen auf der Hand: Biomasse stellt einen krisensicheren, weil heimischen Brennstoff dar. Bis zu 50% Heizkosten können im Vergleich zu fossilen Brennstoffen oder Stromheizungen eingespart werden und zusätzlich gibt es eine 100%ige Liefersicherheit.

Stetig wird an einer noch effizienteren Verbrennung von nachwachsenden Brennstoffen geforscht und mit den gewonnenen Erkenntnissen neue Produkte entwickelt. Das Familienunternehmen Hargassner hat sich als Biomasse-Pionier auf eben diesem Sektor etabliert. Seit über 30 Jahren produziert die Firma Hargassner nun schon Hackgutanlagen und seit zwanzig Jahren auch Pelletsanlagen. Im Angebot sind Anlagen im Leistungsbereich von 9 bis 330 kW mittels Kaskadenlösung bis 2.000 kW.  Seit 2010 werden auch Stückholzkessel von 20 – 60 kW hergestellt.

Die perfekte Lösung für Einfamilienhäuser findet man bei Hargassner mit dem Nano-PK im Leistungsbereich von 6-32 kW.

In Zeiten, in denen immer weniger Keller gebaut werden, ist es ein wichtiges Thema auch für die Heizung nicht mehr allzu viel Platz zu ‚vergeuden’. Die Pelletsheizung von Hargassner benötigt nicht nur wenig Platz (0,45m2), sondern ist gleichzeitig optisch modern gestaltet, technisch fortschrittlich und das Ganze zu einem unschlagbaren Preis.

Kompakt & an drei Seiten wandbündig aufstellbar ist die NANO-PK bestens geeignet für kleinste Heiz- oder Aufstellräume. Wartungsöffnungen nur vorne und oben sowie eine einfache Installationsmöglichkeit zeichnen den Kessel aus. Wahlweise kann diese Anlage auch raumluftunabhängig betrieben werden. Weiter zeichnet sich die Pelletsheizung durch das integrierte Hydraulikmodul aus. Nebenbei hat sie auch noch die bewährten Hargassner Standards eingebaut: Niedertemperatur, vollschamottiert, mit Touch Steuerung und vielem mehr. Die Heizung besteht aus einem Stück und kann so sehr einfach transportiert werden. Ein Zerlegen des Kessels bei der Einbringung ist nicht mehr notwendig.

Der Nano-PK im höheren Leistungsbereich von 20-32 kW hat hat statt einer Aschelade eine im Heizkessel integrierte Aschebox. Aufgrund der angebrachten Rollen ist ein einfaches Handling sichergestellt. Das Display zeigt an, wenn die Aschelade zu entleeren ist – eine Füllreserve lässt einem dann noch etwa eine Woche Zeit. Dadurch gibt es keine Überfüllung der Aschelade und auch noch nach Jahren ist der Kessel einwandfrei sauber. Das ist Hargassner-Pellets-Heizkomfort!

Neu ist diese Serie auch als Nano-PK PLUS erhältlich – das PLUS bedeutet + Brennwerttechnik. Durch einen zusätzlichen Niro-Kondenswärmetauscher wird die Temperatur unterhalb des Kondenspunktes gebracht und kondensiert wieder aus. Die gewonnene Wärme und die Reduktion der Abgastemperatur erreichen einen um bis zu 10 % höheren Wirkungsgrad und somit geringere Heiz- kosten. Der Niro-Wärmetauscher wir natürlich in gezielten Abständen automatisch gereinigt und erzielt als Nebeneffekt eine perfekte Abgasreinigung wodurch die die Feinstaub-Emissionen stark reduziert werden. Dieser Kondenswärmetauscher ist auch jederzeit nachrüstbar.

Der Brennstoff wird vollautomatisch aus dem Lagerraum – hier gibt es verschiedene, auch sehr platzsparende Lösungen – in einen Tagesbehälter per Saugeinrichtung transportiert. Anschließend werden die Pellets in einer gewissen Dosierung in die Brennkammer befördert. Die automatische Zündung entfacht das gepresste Holznebenprodukt und die integrierte Lambda-Sonde regelt die anschließende Brennstoffzufuhr. Damit ist eine effiziente und umweltfreundliche Verbrennung gesichert.

Die erzeugte Wärme wird an den Wärmetauscherflächen in thermische Energie umgewandelt und versorgt somit das gesamte Heizungssystem – ein vollautomatisierter Betrieb mit niedrigsten Emissionen und geringen Kosten ist dem Kunden genauso sicher wie ein angenehmer Wohnkomfort.

Die Vorteile einer Pelletsheizung sind hier natürlich leicht zu erkennen: Die Holzpellets werden aus Resten der Holzverarbeitung, wie zum Beispiel Sägespäne, gepresst. Derartige Nebenprodukte fallen in allen Bereichen der Holzverarbeitung an und finden sich somit direkt in unmittelbarer Nähe zu unserem Eigenheim.

Durch eine hocheffiziente Verbrennung halbieren sich die Heizkosten um die Hälfte gegenüber fossilen Brennstoffen, wie Erdöl oder Erdgas. Des Weiteren bindet Holz Kohlendioxid aus der Luft. Bei der Verbrennung werden keine neuen Belastungen für uns und unsere Umwelt produziert – wirtschaftlich und umweltfreundlich zugleich.

Der erheblich reduzierte Schadstoffaustausch zeigt die immer größer werdende Bedeutung der Biomasse in der modernen Energiegewinnung. Biomasse schafft nicht nur Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region, sondern mindert auch die Importabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Die nachhaltige Waldbewirtschaftung macht die Biomasse zu einem wichtigen Baustein des Klimaschutzes. Und gemäß dem Leitsatz der Familie Hargassner – „Die Natur ist unsere Lebensader. Ohne eine gesunde Natur ist kein gesundes Leben möglich.“ – hat es sich das Unternehmen als gesetzt, die Besten zu sein und zu bleiben, wenn es um biologisches Heizen geht – der Umwelt und den nachfolgenden Generationen zuliebe.

Kontakt:  Hargassner Ges.m.b.H • Anton Hargassnerstr. 1 • A-4952 Weng im Innkreis Tel.: +43 (0) 77 23/52 74 • Fax: +43 (0) 77 23/52 74 5 • E-Mail: office@hargassner.at • www.hargassner.at

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...