Feinstaubfilter für den Holzofen

Feinstaubfilter-KaminDer Brennstoff Holz  erlebt in diesem Jahrzehnt eine Renaissance wie noch nie. Sichtbares Holzfeuer ist heute in modernem Wohnen unverzichtbar geworden. Weiterhin  hat Holz die unschätzbaren Vorteile, dass es erneuerbar, lokal verfügbar und C02 neutral ist. Dennoch ergibt sich auch hier das gleiche Problem wie bei den meisten Verbrennungsvorgängen: Abgase und Rußpartikel entstehen.

Abhilfe verspricht ein neues Produkt. Die Airbox vom Hersteller Spartherm ist ein Partikelabscheider, der unsichtbaren Feinstaub bindet und damit zur Reinhaltung der Luft beiträgt. Die Airbox funktioniert nach dem technischen Prinzip der elektrostatischen Abscheidung durch Abgasumlenkung. In unabhängigen Gutachten der Rhein-Ruhr Feuerstätten Prüfstelle wurde ein Abscheidegrad der Feinstaubpartikel von mindestens 60 Prozent – maximal 80 Prozent bescheinigt.

Die Airbox wird ab Werk direkt auf den Abgasstutzen der Brennzelle vormontiert. Es findet kein Eingriff in die Schornsteinanlage statt. Die Reinigung (nach frühestens 100 Betriebsstunden) findet momentan noch über eine Revisionsklappe statt wird aber nach der ISH 09 durch den Brennraum, ohne Revisionsklappe möglich sein.

Die Kombination von Brennzellen mit minimalen Imissionswerten und einem Partikelabscheider führt zu einem aus ökologischen Gesichtspunkten aktuell optimalen Ergebnis. Der momentan freiwillige Einsatz eines Feinstaubfilters auf elektrostatischer Basis wird von der BAFA mit 500.- € gefördert. Ein weiterer Vorteil ökologisch vorausschauend zu handeln.

Das könnte Ihnen auch gefallen...

1 Response

  1. 28. Februar 2011

    Spritpreise doch nicht mehr normal……

    Sind wir nun beim Thema Feinstaub :confused: Wenn es denn so ist, hätte ich ein guten Tip für Dich : KLICK Funktioniert wirklich hervorragend ! Damit auch Dein Gewissen so rein wird, wie meines. ;)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.