Ein Haus mit zwei Gesichtern

Hier wird der Beweis angetreten, dass Regionalismus im Hausbau nach wie vor ein Thema ist und man auch heute noch oberbayerisch bauen kann. Unter Berücksichtigung einer behutsamen Anpassung an heutige Gegebenheiten. Exemplarisch wird dies sichtbar bei diesem Entwurf, der von Sonnleitner Holzbauwerke realisiert wurde und unter der Bezeichnung „Oberbayern“ gelistet wird. Der lang gestreckte Baukörper mit dem flachen Satteldach (18 Grad) und dem hohen Kniestock (255/284 Zentimeter) zeigt ein zweigeschossiges Haus mit Balkendecke und Dachstuhl, beide sichtbar, die das Innenleben optisch prägen. Spektakulär: Die Galerie mit Luftraum bzw. offener Decke über dem Wohn-Essbereich und eine weitere (Schlaf-)Galerie, die im Kindertrakt zu entdecken und als „Abenteuerspielplatz“ für den Nachwuchs zu verstehen ist.

Gelungen außerdem das traufseitige Fensterband auf der Terrassenseite, das die Galerie, den Luftraum und den Wohnbereich großflächig mit Licht versorgt. Zeitgemäß ist die Konstruktion: Effizienzstandard 70 wird ausgewiesen! An der Eingangsseite zeigt sich eine Kombination aus Holz- und Putzfassade, wiederum ein sehr oberbayerisches Stilmerkmal. Zum Einsatz kommen hier Sonnleitners ökologische Wandsysteme „Twinligna“ und „Monoligna“

Der Eingangsbereich ist gut dimensioniert, sodass auch der doppelflügelige Übergang keine Wünsche offen lässt. Der Wohnbereich mit Essen/Kochen präsentiert sich als Highlight des Hauses, bedingt durch die zweigeschossige Verglasung und den Luftraum. Wohnen im Kontakt mit der Natur ­– zweifellos ein besonderes Ambiente! Eine Etage höher: 94 Quadratmeter Wohnfläche und ein Elterntrakt mit Ankleide und Bad als Einheit, zwei Kinderzimmer mit eigenem Bad und eine großflächige Verteiler-/Spielgalerie. Auf jeden Fall Platz genug also, um hier die Spielzeugeisenbahn aufzubauen, ohne dass das Familienleben gestört wird!

Zum Haus

Der erste Eindruck: Die Architektur orientiert sich an den Vorgaben regionaler Bautradition. Bei genauem Hinsehen entdeckt der Betrachter jedoch auch reichlich Details, die an den Holzbau von heute anknüpfen. Ein Haus also mit einigen Überraschungen! Mehr Informationen unter: www.sonnleitner.de

Die Highlights

Das unterkellerte Haus wird mit Gasheizung und Schwedenofen beheizt. An der Eingangsseite signalisieren hochformatige, schmale Verglasungen den Designanspruch, ergänzt durch ein ausgefallenes Bullauge.

 

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...