Langbewährte und qualitativ hochwertige Produkte für Profis und Heimwerker sind die Grundlage für den Markterfolg von SAKRET. Jetzt geht SAKRET einen Schritt weiter und startet das neue Geschäftsfeld für den DIY-Bereich.

Die große Resonanz auf die letztjährige SAKRET-Kampagne „BetonLiebe“ war ausschlaggebend für die Entwicklung von zwei neuen Kreativ Beton-Produkten.
Der neue SAKRET Kreativ Beton ist ein fertiges Betonprodukt für den DIY-Bereich, das nach Zugabe von Wasser direkt in den Verpackungseimer sofort angewendet werden kann. Damit lassen sich Schmuckstücke, Accessoires, Dekorationsgegenstände bis hin zu Möbelstücken für drinnen und draußen einfach selbst gestalten.  SAKRET Kreativ Beton ist ab Juni/Juli 2018 erhältlich.

Das neue Trend-Produkt für das Gestalten und Basteln mit Beton für den Innen- wie auch den Terrassen- und Garten-Bereich.
Eine neue Chance für die Baufachmärkte, weitere Kundengruppen gemeinsam mit SAKRET zu erschließen.

Ob Wände, Decken, Fußböden oder Treppen: Elemente aus gefärbtem oder naturbelassenem Sichtbeton sind als stylische Blickfänge aus der modernen Wohnarchitektur nicht mehr wegzudenken. Ein Trend, der wie eine Welle alle mitreißt und motiviert, das Zuhause selbst zu gestalten und sich mit einer eigenen individuellen Linie zu verwirklichen.

Die SAKRET-Innovation am POS, im Web und in den Medien

Die Präsentation der neuen kreativen Linie von SAKRET besticht im Markt durch aufmerksamkeitsstarke Palettendisplays am POS. Ergänzt wird die Platzierung mit Informationen und einem Booklet mit Inspirationen für Gestaltungsobjekte. Hier findet man Anleitungen für Kerzenständern bis hin zu Pflanzentöpfen aus Beton, wie auch kreative Ideen rund um den Werkstoff Beton.

Neben der POS-Platzierung wird SAKRET Kreativ Beton umfangreich im Internet vorgestellt: Sei es auf dem SAKRET YouTube-Kanal mit verschiedenen Kreativ Beton-Tutorials, oder auf der Webseite speziell für Heimwerker. Hier findet man alles zur praktischen Umsetzung mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, aber auch Gestaltungstipps. Und alles im A4 Format zum Download. Die Produkteinführung wird außerdem durch eine umfangreiche On- und Offline PR-Kampagne mit Bastelanregungen und Anleitungen in Publikums-, Frauen- und DIY-Zeitschriften begleitet.

Big oder Small – Nicht nur die Größe entscheidet
Der SAKRET Kreativ Beton kommt als Small- und Big-Version in den Handel, jeweils in Gebinden zu 1 kg und 5 kg (small), 12,5 kg (big9 und in den Farben Beton-grau und Anthrazit (etwas dunkler). Besondere Farbentwicklungen sind für 2019 geplant.

SAKRET Kreativ Beton small ist für die Ausformung kleinteiliger Strukturen geeignet. Die Produktausführung „big“ ermöglicht hingegen auch den rissfreien Guss von dickeren Strukturen etwa für Deko-Elemente, Pflanzenkübel, Terrassen-Elemente oder Sitzmöbel im Garten (ohne Bewährung).

Von Gartendekorationen bis zu filigranen Schmuckstücken – SAKRET Kreativ Beton kann’s
Die besonders feinkörnige Mischung des Kreativ Betons ist nach Zugabe der benötigten Menge Wasser sehr fließfähig, leicht zu verarbeiten und ermöglicht auch die Ausformung filigraner und dünnschichtiger Details und eine glatte Oberfläche, die sich durch Schleifen, Bemalen oder Applizieren von Glas, Metall oder anderen

Elementen beliebig weitergestalten lässt. So entstehen mit SAKRET Kreativ Beton nicht nur Dekorationselemente und Accessoires oder Gefäße wie Vasen, Schalen, Lampen oder Eierbecher, sondern auch so filigrane Schmuckstücke wie Ringe, Ohrringe, Anhänger, Jackenknöpfe, Untersetzer, Kerzenhalter oder Bilderrahmen.

Form bauen, gießen, warten, fertig
Die Verarbeitungsweise beider Sorten ist im Prinzip dieselbe. Vor dem Anmischen wird eine Form aus Holz, Kunststoff, Silikon, Pappmaché oder anderen Materialien erstellt – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, solange die Form wasserdicht ist. Im DIY-Handel sind viele vorgefertigte Formen erhältlich. Aber auch Backformen, Joghurtbecher o.ä. eignen sich. Der nur mit Wasser angemischte SAKRET Kreativ Beton wird in die Form gegossen und ausgiebig gerüttelt, um Luftbläschen und damit spätere Poren zu minimieren. Nach dem Aushärten wird das Objekt aus der Form genommen und kann beliebig weiterverarbeitet werden. Damit das „Ausschalen“ funktioniert wird die Form zuvor mit Speiseöl eingepinselt.

Weitere Informationen unter www.sakret.de, www.heimwerker.sakret.de

 

Stromkosten senken

Das könnte Ihnen auch gefallen...